IMG_0967_edited.jpg

Hirudo medicinalis - Medizinischer Blutegel

 

Hinweis: Nach den Neurungen des TAMG (Tierarzneimittelgesetzes) ist es weder dem/der privaten Tierbesitzer/in, noch dem/der Tierheilpraktiker/in gestattet, Arzneimittel, die keine Zulassung für Tiere haben, und dazu gehören die Blutegel, am Tier anzuwenden. Dennoch ist es möglich, mit entsprechender Zusammenarbeit eines Tierarztes, eine Blutegeltherapie durchzuführen. Sprech mich einfach an, wenn du Interesse an einer Blutegeltherapie für dein Tier hast. 

Die Blutegeltherapie wird bereits seit mehreren tausend Jahren praktiziert. Diese Uhrzeittierchen sind wunderschön und wunderbare Helferlein.

Beim Biss geben die medizinischen Blutegel, Hirudo medicinalis, eine Vielzahl an entzündungshemmenden, Blut verdünnenden, antithrombotischen, schmerzlindernden und lymphstrombeschleunigenden Wirkstoffen ab. Zum Beispiel:

Hirudin ist ein Thrombinhemmstoff und hemmt die Blutgerinnung, z. B. bei Thrombosen.

Eglin lindert Entzündungen und Schmerzen, z. B. bei Arthrosen.

Calin ist eine kollagenvermittelte Gerinnungshemmung, die für eine Nachblutung sorgt, und damit die Wundreinigung fördert.

 

Der Einsatz der Blutegel ist zudem ein Mini-Aderlass. Hierbei wird das entzündete Gebiet gespült und entgiftet und mit neuen, frischen Immun-Zellen versorgt.

Besonders bei:

  • Schmerzen aller Art

  • schlecht heilende Wunden

  • Gelenkentzündungen und -erkrankungen

  • Arthritis

  • Arthrosen

  • Spondylosen

  • Coxarthrose, Hüftdysplasie

  • Spat 

  • Sehnenverletzungen

  • Muskelverletzungen

  • Beulen I Bursitiden

  • Nervenverletzunge und -entzündungen

Preise*:

Anwendung: 135,00 € zzgl. Blutegel

*) zzgl. Fahrtkosten: 55 Ct ab dem 26. Km

Hinweis: Eine Blutegeltherapie ersetzt keine naturheilkundliche oder tierärztliche Behandlung.